berlin  - erlte - hamburg - krähenwinkel - osnabrück - schüttorf

home

Der 9. HallenCup steht

Alles klar für eine weitere Auflage des winterlichen Team-Wettkampfs im Norden. Wieder können sich 64 Teams im Liga-Modus messen. Organisator Carsten Fitschen hat mit den Boulehallen in Berlin, Erlte, Hamburg, Krähenwinkel, Osnabrück und Schüttorf einen stimmigen Terminplan vereinbart mit Vorrunden am 5. und 12. November, mit Zwischenrunden an drei Januar-Samstagen und Finalspielen am 18.02.2017, die in Hamburg (A) und Erlte (B) ausgetragen werden.

Die ONLINE-MELDUNG startet am Samstag, 3. September, um 15:00 Uhr.

Die Reihenfolge der Meldungen entscheidet darüber, wessen Termin- und Ortswünsche berücksichtigt werden können.

Zwei Änderungen für 2016/2017

Fester Rundenbeginn. Die drei Begegnungen eines Spieltags beginnen pünktlich um 10:00, 14:00 und 18:00 Uhr. Um 13:30, 17:30 bzw. 21:30 Uhr werden die Begegnungen abgepfiffen. Noch laufende Partien sind dann mit der aktuellen und ggf. einer weiteren Aufnahme zu beenden. Steht's danach remis, gibt's eine weitere Aufnahme. Siehe Regeln >

Neuer Preisgeldschlüssel. Statt nur die ersten vier  werden diesmal die ersten sechs Teams der Finalrunden mit einem Preisgeld honoriert. Siehe Finanzen >

Mit beiden Änderungen reagiert die HallenCup-Leitung auf Kritik, die im vergangenen Winter an den entsprechenden Regelungen geäußert wurde.

Weiterhin gilt die modifizierte Sauwurf-Regel: Wird die Zielkugel mit weniger als 30 cm Abstand zur Seitenauslinie platziert, muss sie vom Gegner im rechten Winkel zur Auslinie zur Feldmitte hin verschoben werden. Zu kurze und zu weite Schweinchen-Würfe werden wiederholt.

Rückblick 2015/2016 > Ein Bravo für Krähen und Schwalben

Der TSV Krähenwinkel-Kaltenweide hat am SA 20.02. in Berlin die A-Finalrunde des 8. HallenCups gewonnen. Im Endspiel verwies Niedersachsens Bundesliga-Aufsteiger den mit einigen VFPS-Cracks (darunter Jan Garner) angetretenen bc Osterholz mit 3:2 auf Platz 2. Die Plätze 3 und 4 belegten Zehlendorf 88 und Bundesligist BV Ibbenbüren (NRW).

In der Halle des FC Schüttorf sicherte sich der FC Schwalbe Hannover mit einem 4:1-Endspielsieg über den PC Varel 1 mit 4:1 den ersten Platz mit B-Turnier. Auf den Plätzen 3 und 4 wurden auch Magni-Bouler Braunschweig und PC Emden noch mit einem Preisgeld belohnt. (25.02.)

Olaf Koszewski mit dem Siegerpokal – dankt HallenCup-Organisator Carsten Fitschen.

Details, darunter alle Platzierungen und alle Resultate, siehe Endrunde >

Letztes Update: